Geboren wurde Michael Herm 1948 in Hamburg. Nach dem Gymnasium und der Bundeswehrzeit folgte eine kaufmännische Ausbildung und eine Tätigkeit in mehreren Unternehmen in Führungspositionen.

 

Das künstlerische Leben begann bereits in der Schulzeit. Während seiner Tätigkeit in der Wirtschaft malte er zur Entspannung. 1982 beendete er seine Tätigkeit im kaufmännischen Breich und ist als Autodidakt seit dieser Zeit freischaffender Künstler.

 

Michael Herm ist Initiator von mehreren erfolgreichen Kunstprojekten, unter anderem des deutsch-französischen Kunstprojektes „Ratio Artis“, dessen Eröffnung im Kieler Landeshaus und im Europäischen Parlament, Strassburg erfolgte. Darüber hinaus ist er Gründer der Konzertreihe „appen classics“ und des „Sofia-Gubaidulina-Festivals“ in Appen.

 

Michael Herm lebt und arbeitet in Appen in Schleswig-Holstein sowie in der Bourgogne in Frankreich.

Foto: privat

Einzel- und Gruppenausstellungen u.a. in:

 

Tornesch, Bönningstedt, Halstenbek,

Pinneberg, Rathaus

Chagny/Bourgogne/Frankreich (im Rahmen des Kulturfestivals „Vinecanteries“)

Appen, Bürgerhaus ( Appener Kulturtage 1996 / Deutsch-Russische Begegnungen)

Hamburg, IT-Unternehmen HOSS

Appen, Gemeindeverwaltung

Kiel, Landeshaus (Eröffnung einer Duo-Ausstellung durch Ministerpräsidentin Heide Simonis)

Strassburg / Frankreich, Europäisches Parlament

Pinneberg, Beig-Verlag

Quickborn, VR-Bank 

Kiel, Investitionsbank Schleswig-Holstein (Abdruck seiner Werke im renomierten Kunstkalender der i-Bank)

Hamburg, Institut Francais

Kiel, Galerie Akkerboom

Berlin-Mitte, Galerie auf Zeit

Pinneberg, Galerie im Klinikum

Hamburg, Kunstverein Großmoordamm

Kaliningrad / Russland , Dom von Kaliningrad (Königsberg)

Kaliningrad, Staatliches Museum für Kunst

Lübeck, Jacobi Kirche

Kiel , Landeshaus

Hamburg, St.Trinitatis-Kirche

Kirchheimbohlanden, Pfalz (Kulturtage)

Schenefeld, KunstForum

Elmshorn, Hospiz